Kuhn - KUHN LANDMASCHINEN: Pflüge, Bodenbearbeitung, Saat, Mulcher, Pflanzenschutz, Landtechnik, Futterernte, Häckseln
Search
  
 Produkte 
  
  
 KUHN-Gruppe 
  
  
 Händlersuche 
  
  
 Occasionen 
  
  
 Aktuelles 
  
  
 Online-Services 
  
  
 Karriere 
  

Beste Arbeitsergebnisse

 

Perfekte Schwadform

Die Fahrer von Feldhäckslern arbeiten gerne hinter einem GA 13131 oder GA 15131.

Die Fahrer von Feldhäckslern arbeiten gerne hinter einem GA 13131 oder GA 15131.

Exklusiv bei KUHN

Eine spezielle Boost-Funktion erlaubt es, die Drehzahl der vorderen Kreisel um 20 % gegenüber den hinteren Kreiseln zu erhöhen.

Auf diese Weise wird das Futter mit mehr Schwung und damit besser in Richtung Fahrachse geworfen.
Die hinteren Kreisel legen ein luftiges und viel gleichmäßigeres Schwad ab.

Dies bietet ideale Voraussetzungen für eine schnellere Futtertrocknung. Außerdem wird die Futteraufnahme durch die Pick-ups von Feldhäckslern, Ladewagen und Ballenpressen erleichtert.

Viele Kunden haben uns bestätigt, dass sie dank der „Boost“-Funktion 2 bis 3 km/h schneller mit ihrer Erntemaschine fahren können.


Arbeits- und Schwadbreite von der Traktorkabine aus verstellbar

Der GA 13131 recht einen 8,40 bis 12,50 m breiten Futterstreifen in einem Durchgang zusammen und formt daraus ein mittiges Schwad
mit 1,40 bis 2,40 m Breite.

Für eine bestmögliche Anpassung an die jeweilige Futterart und –menge können Sie beim GA 13131 die Arbeitsbreite der vorderen
Kreisel bequem vom Fahrersitz aus verstellen.

Largeur de travail et d’andain réglables en cabineLargeur de travail et d’andain réglables en cabine

Einzelaushub der Kreisel

Jeder Kreisel kann einzeln ausgehoben werden.
Damit ist eine Anpassung an unterschiedlichste Einsatzbedingungen möglich.

Durch die Steuerung des Kreiselaushubs von der Traktorkabine können Hindernisse leicht vermieden, Schwade überquert und Keilflächen sauber ausgerecht werden.

Relevage individuel des rotors

Die Grasnarbe schonen

Un tapis végétal préservé

Das Potential des Grünlands bleibt erhalten, weil:

  • Große Schwenkräder die Stabilität am Hang verbessern und auch den Bodendruck verringern.
  • Wie bei einem Flugzeug das Heck des Kreiselfahrwerks zuerst auf dem Boden aufsetzt und damit eine sanfte „Landung“ gewährleistet ist, bei der die Zinken nicht in den Boden einstechen.

  KUHN WEBSEITE    THEMATISCHE WEBSITES    SOZIALE NETZWERKE  
agbrain.de
cc-isobus.com
contifonte.fr

RSS

YouTube

FaceBook